Archiv

Artikel Tagged ‘Dispokredit’

Dispokredit sollte nicht dauerhaft genutzt werden

13. Mai 2012 Keine Kommentare
Banken

Banken | © by flickr/ Moritz Sirowatka

In den letzten Jahren wurde der Dispokredit mehr oder weniger zu einem Alltagsgegenstand, auf den mit einer gewissen Selbstverständlichkeit zurückgegriffen wird. Doch obwohl zahlreiche Verbraucher einen Dispokredit besitzen, wissen nur die Wenigsten, dass von diesem eine gewisse Gefahr ausgeht. Durch den zusätzlichen finanziellen Rahmen geraten zahlreiche Verbraucher rasch in die Schuldenfalle und in einen Strudel, aus dem sie nur schwer wieder herauskommen. Dabei sollte immer darauf geachtet werden, dass der Dispokredit nicht dauerhaft genutzt wird.

Bei dem Dispokredit handelt es sich um eines der teuersten Darlehen, das auf dem deutschen Finanzmarkt zur Verfügung steht. Die Banken lassen sich den zusätzlichen finanziellen Rahmen teuer bezahlen und arbeiten mit Zinssätzen, die jenseits jeglicher Norm liegen. Für die Verbraucher ist der Dispokredit wiederum eine der einfachsten Möglichkeiten, um eventuelle finanzielle Engpässe überbrücken zu können. So müssen Kunden keinen Kreditantrag stellen, wenn sie auf das Geld zurückgreifen möchten. Die Abwicklung gestaltet sich alles in allem doch überraschend bequem.

Ratenkredite sind derzeit so günstig wie nie

5. Mai 2012 Keine Kommentare
Banken

Banken | © by flickr/ Moritz Sirowatka

Während die Banken bei Anlegern in diesen Tagen mehr oder weniger für Unmut sorgen, schaffen sie auf der anderen Seite Erleichterung bei potenziellen Kreditnehmern. Die Ratenkredite, die in diesen Tagen von den Banken in Deutschland angeboten werden, sind so günstig wie nie und machen Kreditnehmern die Aufnahme einer Finanzierung leicht. Der Grund dafür sind die allgemeinen Entwicklungen auf den Finanzmärkten. Doch während die Ratenkredite in diesen Tagen zu doch sehr günstigen Konditionen angeboten werden, müssen Verbraucher für einen Dispokredit tief in die Tasche greifen.

Bei den Dispokrediten liegt der durchschnittliche Zinssatz bei insgesamt 16 Prozent. Damit handelt es sich bei ihm auch weiterhin um eines der teuersten Darlehensangebote, das auf dem Finanzmarkt zu finden ist. Die Gründe für die hohen Zinsen sind verschieden. Allerdings weisen die Banken immer wieder darauf hin, dass sich die Dispo-Sünder meist träge verhalten und demnach durchaus zu den hohen Zinsen der Banken beitragen. Demnach gehören chronische Dispo-Sünder zu der Kundenklientel der Banken, die die geringste Bereitschaft zu Veränderungen aufweisen.

HypoVereinsbank reduziert Dispozins

24. März 2012 Keine Kommentare
HypoVereinsbank

HypoVereinsbank | © by press.hypovereinsbank.de

Wie die Mehrzahl der Banken in Deutschland hält auch die HypoVereinsbank für ihre Kunden ein Girokonto bereit. Das Girokonto der Bank kann besonders flexibel in Anspruch genommen werden und zeichnet sich darüber hinaus durch eine solide Leistungsgestaltung aus. Nun hat sich die HypoVereinsbank dazu entschlossen, dem Girokonto zu deutlich mehr Attraktivität zu verhelfen und hat dafür die Dispozinsen nach unten korrigiert. Lag der Sollzins für den Dispokredit bei diesem Angebot lange Zeit bei 12,54 Prozent, wurde er nun auf 12,16 Prozent reduziert.

Darüber hinaus profitieren Neukunden bei dem Girokonto der HypoVereinsbank von einem weiteren Vorteil. Demnach erhalten sie einen Bonus in Höhe von 50 Euro, der im Rahmen der aktuellen Sonderaktion gewährt wird. Damit Kunden von dem Startguthaben profitieren können, müssen sie in den ersten drei Monaten insgesamt drei Transaktionen durchführen. Diese müssen nach der Kontoeröffnung bewältigt werden. Die Kontoführung kann bei dem Girokonto der HypoVereinsbank ohne jegliche Gebühren gestemmt werden.

1822direkt passt Dispozinsen an

5. Februar 2012 Keine Kommentare
Banken

Banken | © by flickr/ Moritz Sirowatka

Die Direktbank 1822direkt hat sich für eine Anpassung ihrer Dispozinsen entschieden. Im Rahmen dessen sind die Dispozinsen, die in Verbindung mit dem GiroSkyline-Girokonto der Bank gelten, gesunken. Nach der jüngsten Anpassung liegen die Dispozinsen nun bei 8,90 Prozent. Bislang lagen die Dispozinsen bei 10,25 Prozent.

Durch die jüngste Anpassung hat sich die 1822direkt eine deutlich bessere Positionierung bei Vergleichen sichern können. So liegt das Angebot der Bank nun bei vielen Vergleichen im oberen Testfeld. Doch auch weiterhin ist das Angebot der 1822direkt meilenweit von den führenden Banken entfernt. Die DAB Bank veranschlagt in Verbindung mit ihrem Girokonto beispielsweise nur Dispozinsen in Höhe von 6,95 Prozent. Alles in allem ist das Angebot der 1822direkt jedoch deutlich attraktiver als der aktuelle Bankendurchschnitt. Dieser wird auch weiterhin mit 11,30 Prozent angegeben. Das 1822direkt GiroSkyline wird durch die jüngste Zinssenkung um einiges attraktiver. Der Dispokredit kann bis zu drei Gehälter umfassen. Die Bank räumt ihren Kunden somit ein Maximum an Flexibilität ein.

Abrufkredit als gute Alternative zum Dispokredit

5. November 2011 Keine Kommentare
Geld

Geld | © by flickr/ Henry

Für Verbraucher kann sich der Dispokredit aufgrund der hohen Zinsen schnell zur kostspieligen Reserve entwickeln. Eine gute Alternative zu dem Dispokredit ist der Abrufkredit. Bei ihm handelt es sich um ein Darlehensangebot, das vielen deutschen Verbrauchern noch immer unbekannt ist. Dabei geht der Abrufkredit in der Regel mit sehr günstigen Konditionen einher. Der Abrufkredit gewährt dem Darlehensnehmer eine immer verfügbare Geldreserve, die darüber hinaus nicht an feste Laufzeiten gebunden ist. Ein weiterer Vorteil dieser Kreditofferte ist die flexible Tilgung.

Der Kreditrahmen, der durch den Abrufkredit in Anspruch genommen werden kann, wird mit der Bank vertraglich vereinbart. Von vielen Banken wird der Abrufkredit heute auch als Rahmenkredit angeboten. Der Kunde der Bank kann bei diesem Darlehen frei entscheiden, wann er auf den vereinbarten Kreditrahmen zurückgreifen möchte und wie er die Tilgung der in Anspruch genommenen Summe gestaltet. Im Vergleich zu einem Dispokredit geht der Abrufkredit meist mit günstigeren Zinssätzen einher. So liegen die Zinsen meist unter der Marke von 10 Prozent.