Worauf sollte man bei einem Kreditvergleich achten?

25. Januar 2014 Keine Kommentare
Darlehen 300x222 Worauf sollte man bei einem Kreditvergleich achten?

Darlehen - cc by flickr / bfishadow

Manchmal lässt es sich nicht vermeiden, dass die eigenen finanziellen Mittel nicht ausreichen. Das ist jedoch nicht weiter tragisch, denn dafür gibt es ja die Möglichkeit, sich mit einem Darlehen zu versorgen. Angebote von verschiedenen Finanzdienstleistern, Banken und Kreditinstituten gibt es viele, doch wie findet man das beste Angebot? Dazu ist es erforderlich, die unterschiedlichen Anbieter einmal miteinander zu vergleichen. Dazu gibt es mehrere Möglichkeiten. Egal, für welche man sich entscheidet, so gibt es ein paar grundlegende Dinge, auf die geachtet werden sollte.

Eine Möglichkeit besteht darin, einen Finanzmakler mit der Kreditbeschaffung zu beauftragen. Solche Makler sollten stets den Vorteil ihres Auftraggebers im Sinn haben und daher das günstigste Kreditangebot heraussuchen. Allerdings sollte man dabei immer beachten, dass diese Makler in den meisten Fällen auch ihren eigenen Vorteil suchen. Daher vermitteln Sie häufig solche Kredite an ihre Kunden, die für die Makler die höchste Provision bieten. Dem Kunden bleibt natürlich auch die Möglichkeit, Vergleiche selbst vorzunehmen. Dazu kann er das Internet bemühen und dort nach Anbietern suchen. Finanzdienstleister, wie etwa die Credit Europe Bank, bieten dem Kunden nicht nur einen Überblick ihrer Leistungen an. Der Kunde kann die entsprechenden Kredite auch gleich online beantragen.

Die einfachste Möglichkeit für einen Kreditvergleich findet in der Regel auch im Internet statt. Hier können innerhalb nur weniger Augenblicke die Angebote von einer Vielzahl von Kreditinstituten und Banken miteinander verglichen werden. Da dies einfach und schnell geschieht, sollte man immer gleich mehrere Vergleichsportale nutzen du auch diese Ergebnisse miteinander vergleichen. So findet man Überschneidungen und damit auch einen realistischen und ehrlichen Überblick über die Angebote der Finanzdienstleister. Direkt von der Auswahl des günstigsten Angebotes kann der Kunde sich per Mausklick auf die Webseite des Anbieters weiterleiten lassen. So kann nach dem Vergleich auch schon online der Antrag für das Darlehen gestellt werden.

Was es mit der Kreditwürdigkeit auf sich hat

21. Oktober 2013 Keine Kommentare
Bild 21 276x300 Was es mit der Kreditwürdigkeit auf sich hat

flickr.com / Jim Champion

Für die meisten Menschen ist es oft unerklärlich, nach welchen Gesichtspunkten Banken und andere Finanzdienstleister vorgehen, wenn es um die Vergabe von Krediten geht. Zwar weiss sicherlich jeder darüber Bescheid, was es mit der Schufa auf sich hat, doch ist diese Auskunft allein nicht immer entscheidend. Die Kreditvergabe wird heute mit vielen anderen Faktoren verbunden, die nicht nur von den sogenannten Negativmerkmalen einer Schufa-Auskunft beeinträchtigt werden. So kann es durchaus auch mal vorkommen, dass ein gut verdienender Arbeitnehmer, der noch nie einen negativen Vermerk in dieser Schufa erhalten hat, keinen Kredit bekommt, ein anderer Mensch hingegen mit geringem Einkommen erhält dieses Darlehen. Wie kann das sein? Wo liegt hier der Unterschied?

Ein Punkt, der für die Einstufung der Kreditwürdigkeit herangezogen wird, ist der Wohnort der betreffenden Person. Wer über ein überdurchschnittliches Einkommen verfügt, kann durchaus als kreditunwürdig eingestuft werden, wenn er in einer Gegend wohnt, die sich in einem sozialen Brennpunkt befindet. Dagegen kann eine Putzfrau, deren Einkommen in der Regel nicht so hoch ist, schnell einen Kredit bekommen, wenn ihre Wohnanschrift mit einer noblen Adresse gleichzusetzen ist. Diese Vorgehensweise ist zwar mehr als fragwürdig, wird jedoch dennoch von vielen Instituten berücksichtigt. Eine eigene Einschätzung der eigenen Kreditwürdigkeit kann heute jeder selbst über das Internet vornehmen, zum Beispiel auf der Webseite www.selbstauskunft.com.

Neben dieser Webseite gibt es auch die Möglichkeit, sich direkt an die Schufa zu wenden. Dort erhält jede Privatperson die Chance, einmal im Jahr eine Selbstauskunft einzuholen und dabei auch die eigene Kreditwürdigkeit zu erfahren. Allerdings bekommt man auf diesem Wege nicht mitgeteilt, welche Faktoren bei diesem Ranking eine Rolle spielen. Im Internet sieht das anders aus. Dort kann sich der Suchende bestens informieren, welche Faktoren eine Rolle spielen. So kann man indirekt auch Einfluss auf die eigene Kreditwürdigkeit nehmen. In erster Linie sollten allerdings auch die Negativmerkmale bei der Schufa vermieden werden.

Studien- und Ausbildungsfinanzierung: diese Möglichkeiten gibt es!

8. August 2013 Keine Kommentare
Simon Blackley 207x300 Studien  und Ausbildungsfinanzierung: diese Möglichkeiten gibt es!

cc by flickr / Simon Blackley

Zeiten des Studiums und der Ausbildung sind oft auch Zeiten knappen Geldes. Wenn nicht genügend eigene Mittel oder finanzielle Unterstützungsleistungen der Eltern zur Verfügung stehen, gibt es eine Reihe an Förder- und Finanzierungsmöglichkeiten. Hier ist ein Überblick.

BAföG-Förderung

Für die staatliche Förderung von Ausbildung und Studium ist vor allem das Bundesausbildungsförderungsgesetz (BAföG) maßgebend. Schüler und Studierende können finanzielle Unterstützung nach dem BAföG beziehen. Bei Studenten ist die Förderung dabei jeweils hälftig als Zuschuss und als zinsloses Darlehen konzipiert. Für die Vergabe und Höhe der Förderung ist vor allem das Einkommen der Eltern relevant. Das Darlehen ist nach dem Studium grundsätzlich zurückzuzahlen, für die Rückzahlungsbedingungen gibt es besondere Vergünstigungs-Regelungen in Abhängigkeit von Studiendauer und -erfolg. Auszubildende erhalten keine BAföG-Förderung, sie beziehen in der Regel bereits eigenes Einkommen. Zusätzliche Unterstützung ist hier aber über die Berufsausbildungsbeihilfe möglich.

Zinsgünstige Darlehen

Bei längeren Studiendauern gibt es weitere Finanzierungsmöglichkeiten. Wenn die BAföG-Höchstdauer überschritten ist, weil zum Beispiel eine weitere Ausbildung begonnen wurde oder die Fachrichtung gewechselt wird, kann ein zinsgünstiges BAföG-Bankdarlehen über die Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) beantragt werden. Weitere zinsgünstige Finanzierungshilfen bieten der KfW-Studienkredit und der ebenfalls über die KfW vergebene Bildungskredit.

Stiftungsstipendien

Kredite haben den Nachteil, dass sie getilgt werden müssen. Dies gilt nicht für Stipendien. Sie werden überwiegend als finanzielle Zuschüsse gewährt. Es gibt in Deutschland eine Vielzahl an Stiftungen, die Studierende und junge Wissenschaftler unterstützen. Voraussetzung für ein Stipendium sind in der Regel besonders gute Leistungen oder ein besonderes soziales, politisches oder kirchliches Engagement. Das Bundesforschungsministerium stellt im Internet die Datenbank ‘Stipendienlotse’ zur Verfügung, mit der gezielt Stipendienangebote recherchiert werden können.

Jobs und Praktika

Jobben neben dem Studium ist eine weitere, oft gewählte Finanzierungsform. Idealerweise bildet der Job – zum Beispiel als Praktikum – eine fachliche Ergänzung zum Studieninhalt. Dann lässt sich nämlich der positive finanzielle Effekt mit dem Erwerb berufspraktischer Erfahrung verbinden.

Unternehmensförderung durch Kredite

18. Mai 2013 Keine Kommentare
Bild 21 276x300 Unternehmensförderung durch Kredite

flickr.com / Jim Champion

Unternehmen schaffen Arbeitsplätze und sind daher ein wichtiger Bestandteil unserer Wirtschaft. Es gibt viele Menschen mit vielen Ideen, die davor zurückschrecken, ein Unternehmen zu gründen, weil sie sich nicht sicher sind, ob sie das alles stemmen können; sie brauchen eine Grundabsicherung.

Ganz gleich, ob ein bereits bestehendes Unternehmen finanziell gefestigt werden soll, ob man expandieren möchte, oder ein neues Unternehmen gründen möchte – es gibt Hilfen verschiedenster Art.

Jeder hat die Möglichkeit, sich ausführlich zu informieren – ganz bequem und unverbindlich von zuhause aus.
Unter www.competence-site.de/unternehmensfinanzierung kann man sich beispielsweise über “Center Kredite” für Selbstständige informieren, oder über die “Center Unternehmensfinanzierung” an sich – man bekommt einen direkten Ansprechpartner und wird von einem Rechtsanwalt beraten.

Unter www.kredite-infoportal.de/wege-der-unternehmensfinanzierung/ hat man ebenfalls die Möglichkeit, sich zu informieren und sein persönliches Model der notwendigen Finanzierungshilfe herauszusuchen. Hier bietet sich die Innenfinanzierung an, bei der das Unternehmen selbst die finanziellen Mittel beschafft, beispielsweise durch die Einhaltung der Gewinne, oder die Außenfinanzierung = Finanzierung von außen ohne Eigenkapital.

Geht es speziell auch um das Thema Fördergelder zur Unternehmensgründung bzw. Erweiterung, erhält man unter www.hk24.de/unternehmensfoerderung_und_start/finanzierung_und_foerderung/ wertvolle Tipps.

Es gibt nicht nur den Kredit für ein Unternehmen, man kann auch Fördergelder über die Handelskammern der jeweiligen Stadt beantragen – wichtig ist die vorherige Beratung. Als Existenzgründer, oder auch als fertiger Unternehmer sollte man die Möglichkeit nutzen, sich auf diesen Seiten zu informieren und anschließend beraten zu lassen. Es ist nie verkehrt, sich auch von dieser Seite Hilfe zu suchen, selbst dann, wenn man bereits einen guten Steuerberater hat.

Vier Augen sehen mehr als zwei – für ein gesundes Unternehmen sollte einem diese Zeit nicht zu schade sein!

So bekommen Sie einen Arbeitslosen-Kredit

22. Januar 2013 Keine Kommentare

Darlehen 300x222 So bekommen Sie einen Arbeitslosen Kredit

Darlehen - flickr/bfishadow

Es gibt wohl kaum Menschen, die dringender einen Kredit benötigen als Arbeitslose. Wird man überraschend gekündigt oder hat einfach gerade keinen Job und findet auch keinen, gelangt man schnell in finanzielle Not. Denn Kosten wie Miete, Handyverträge, Versicherungen und ähnliches laufen trotzdem weiter. Man muss weiterhin seine Rechnungen zahlen und meist reicht dafür das Arbeitslosengeld allein nicht aus und man will sich auch keine Schulden bei Firmen durch Inkasso Büros anhäufen. Also muss eine Lösung her, wie wäre es mit einem Arbeitslosen Kredit!?

Arbeitslose bekommen zwar schwieriger einen Kredit, als Menschen, die ien festes Einkommen haben und dieses auch nachweisen können, doch auch für sie gibt es einen Weg. Arbeitslose kommen natürlich nicht durch eine Bonitätsprüfung und können auch keinen Bank sicher versprechen, wann und wie sie den Kredit zurück zahlen, da sie ja kein festes Einkommen haben. Dies ist natürlich eine schwierige Situation.
Banken und Kreditinstitute werden einen solchen Arbeitslosen Kredit also wohl immer verweigern. Es gibt aber noch die Möglichkeit, es über unabhängige Kreditvermittler zu versuchen. Diese stellen die benötigte Summe meist auch ohne Schufa Auskunft zur Verfügung. Bei den unabhängigen Kreditvermittlern sind zwar meist die Zinsen um einiges höher, jedoch bekommt man die finanzielle Unterstüzung, auf die man gerade so dringend angewiesen ist. Die meisten von diesen Anbietern stellen für Arbeitslose Kredite mit Summen von 500 bis 200000 € bereit. So kann zumindest gewährleistet werden, dass alle laufenden Kosten gezahlt und gedeckt werden können, bios man die Arbeitslosigkeit überwunden hat. Durch die höhreren Zinssätze sollte man natürlich nur die Summe aufnehmen, die man auch wirklich braucht und den Kredit möglichst schnell zurück zahlen, damit die Zinsen nicht zuviel werden.

Als Sicherheit müssen die Arbeitslose den Kreditgebern oftmals eine Bürgschaft vorlegen und durch ihr Arbeitslosengeld versichern, dass sie ihre monatlichen Raten stets pünktlich und regelmäßig zahlen, denn so ist ein Kredit auch für Arbeitslose möglich. Verschiedene Internetanbieter vergeben den Kredit von Privatpersonen an Privatpersonen. Diese entscheiden dann meist selbst, an wen sie den Kredit vergeben und an wen nicht.

Wenn man sich als Arbeitsloser ausreichend informiert, entweder im Internet oder auch vor Ort bei den Unternehmen und dabei auch gründlich die Bedingungen, Forderungen, Zinssätze und Sicherheiten vergleicht, hat man auch ohne Arbeit gute Chancen und Aussichten, einen Kredit zu bekommen und so wenigstens die nötigsten Kosten und Ausgaben zu decken.

Man sollte jedoch immer daran denken, dass die Zinssätze höher liegen als bei Kreditnehmern, die ein festes Einkommen nachweisen können,daher sollte man nie zu hohe Summen aufnehmen.